Wechsel von DCS zu XLX: Fretag, 29. September 2017 auf Samstag, 30. September 2017, 23.00-04.00 Uhr

Guten Tag oder Abend D-STAR Benützer

Schon einige Jahre ist es her, als wir vom damaligen XRF-Reflektoren-System zum DCS-System gewechselt haben. Nun ist das DCS-System in die Jahre gekommen. Es wurde entschieden, auf das neuere XLX-System zu wechseln. Der neue Server, welcher wieder im Rechenzentrum des ÖVSV steht, heisst XLX232.

Es existieren bereits viele XLX-Server. Auch in Österreich ist XLX bereits seit einigen Monaten auf anderen Servern in Betrieb. Es ist auch vorgesehen, dass wir unseren XLX232 (Modul A Austria) mit dem XLX022 (Modul A OE Austria) verbinden. Damit sind alle D-STAR Relais in Österreich, welche sich zum Modul A aufschalten, wieder vereint. Die beiden XLX Server/Netze werden jedoch nicht zusammengeschlossen. Sie bleiben je für sich unabhängig.

In den letzten Wochen wurden bereits die Hotspots wie DV4MINI, DV4AMBE, openSPOT und DVMEGA (Image Pi-Star) getestet. Die Tests verliefen positiv. Nähere Informationen zu den Hotspots werden wir noch bekannt geben.

Welche Arbeiten kommen auf die Sysops der DCS-Relais zu? Der Server im ÖVSV Zentrum wird umgestellt. Nach der Umstellung verbinden sind alle Relais wieder automatisch verbinden und zwar mit dem Modul (Buchstabe), mit welchem sie vorher schon verbunden waren.

Wir empfehlen den Sysops, ihre Relais vom Modul B (OE Austria) zu Modul A (OE Austria neu) zu verbinden. Somit ist man in Österreich zusammen geschaltet. Natürlich kann jeder Sysop selber entscheiden, wohin er sich verbindet und zu welchem Modul. Die Modulliste ist unter http://dstar.oevsv.at/db/index.php?show=module ersichtlich.

Die Umstellung erfolgt in der Nacht von Freitag, 29. September 2017 auf Samstag, 30. September 2017, zwischen 23.00 und 04.00 Uhr. In dieser Zeit ist mit einer Unterbrechung zu rechnen.

Was für Veränderungen kommen auf die Benützer von D-STAR zu? Es wird geringe Veränderungen geben, welche wir aber auf der D-STAR Homepage http://ham-dstar.at erklären werden. Dies betrifft vor allem den Vorgang, wie man sich mit einem anderen Modul (Reflektor) oder XLX-Server verbindet. Dafür wird es ein PDF zum Ausdrucken geben.

Wir sind überzeugt, dass mit dem Wechsel auf das XLX-System ein richtiger Schritt in die Zukunft gemacht wird. Auch ist es für den End-Benützer von Vorteil, dass er/sie wieder ein OE-vereintes Modul (Reflektor) vorfinden wird.

An dieser Stelle möchten wir uns auch ganz herzlich beim Team von OPEN D-STAR Austria bedanken, dass sich auch dazu bereit erklärt hat, das Modul A von ihrem XLX022 mit dem Modul A von unserem XLX232 zusammen zu schalten. Wir freuen uns auf eine freundschaftliche und konstruktive Zusammenarbeit.

Fragen können an Heribert, OE1PHS, Kurt OE1KBC und Michi OE8VIK gestellt werden.

Für das D-STAR XLX232 Team
Michi OE8VIK