Wechsel von DCS009 zu XLX232 vollzogen

Guten Tag D-STAR Benützer

 
In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde der Wechsel vom DCS009-Server zum XLX232-Server erfolgreich vollzogen. Die Relais, welche bis anhin mit dem DCS009 B verbunden waren, haben sich mit dem XLX232 B verbunden. Die Relais, die mit dem DCS009 T verbunden waren, haben sich mit XLX232 T verbunden. Auch die Hotspots sind online. 
 
Das Wichtigste gleich vorweg: Man muss eigentlich nicht umdenken. Die bisherigen DCS009-Verlinkungsbefehle sind weiterhin verwendbar, auch wenn auf XLX gewechselt wurde. Will man zum Beispiel auf XLX232 T (Tirol) wechseln, einfach den Befehl DCS009TL oder den DTMF-Ton D920 verwenden.
 
In Österreich existierten bereits vor dem XLX232 andere XLX-Server. Neu besteht die Möglichkeit, wenn man sich mit XLX232 A verbindet (Befehl DCS009AL oder DTMF D901), auch über die bereits vorher bestandenen XLX-Relais (XLX022, XLX024) gehört zu werden. Das bedeutet, dass XLX232 A neu der gesamt österreichische Reflektor (Modul) ist.
 
Jedem Relaisbetreiber ist es natürlich selber überlassen, wohin er sein Relais verlinkt. Damit man jedoch auf möglichst vielen Relais Leute erreichen kann, wäre es schön, wenn man sich mit dem XLX232 A verbindet. Das betrifft natürlich auch die Hotspots. Macht also vielleicht Euren Sysop auf den Wechsel aufmerksam, wenn noch nicht gewechselt wurde bzw. es gewünscht wird, sich als Startreflektor mit dem XLX232 A zu verbinden.
 
Bei vielen Hotspots muss weiterhin der DCS009 gewählt werden. Bitte beachten DSC009 = XLX232!
 
Weitere Informationen wie Dashboard, Verlinkungsbefehle, etc. sind natürlich aud der DSTAR-Homepage http://ham-dstar.at zu finden.
 
Unter http://ham-dstar.at/?wpfb_dl=74 gibt es eine Befehls-Zusammenfassung von mir. Unter http://ham-dstar.at/?wpfb_dl=73 ist das DSTAR Handbuch erhältlich. Da wird es morgen noch eine neue Version geben.
 
Fragen können wie üblich über das Kontaktformular http://ham-dstar.at/index.php/kontakt/ gestellt werden.
 
Wir freuen uns auf viele QSOs.
 
Für das DSTAR XLX232-TEAM 

 
Michi Gallobitsch, OE8VIK / HB3YZE