Information der OPEN D-STAR AUSTRIA Gruppe: XLX-Reflektoren über ircddbGateway

Immer mehr stellen von DCS auf XLX um. Auch der OE DCS009 wurde auf XLX232 umgestellt. Leider gibt es im Moment keine XLX-DSTAR-Befehle, um sich in andere Module oder zu anderen XLX-Servern zu verlinken. Der ircDDBGateway unterstützt keine XLX-Befehle. Zum Beispiel ist es nicht möglich mit dem Befehl XLX232D sich mit dem Modul D für die Schweiz zu verlinken. Dazu wird beim XLX232 der bisherige Befehl DCS009DL benützt, denn XLX kennt die Protokolle DCS, XRF und REF und kann auch deren Befehle umsetzen. DCS009 wird automatisch zu XLX232 geleitet. Soweit so gut für den XLX232.

Nun gibt es aber das Problem, dass unsere anderen OE XLX hatten vorgängig nie eine DCS-Anbindung hatten. Diese haben also nicht die Möglichkeit, die alten DCS Befehle zu verwenden. Nun kann aber der Relais-Sysop in der Datei dcs_hosts.txt nachfolgendes eintragen:

DCS022   xlx022.tms-it.net L
DCS024   oe9xvi.dyndns.org L
DCS030   xlx030.voice-digital.at L

Wichtig ist der Buchstabe L und dass zwischen DCS022 und Hostname ein TAB und nicht ein LEERSCHLAG gesetzt wird. Zwischen dem Hostname und dem Buchstaben L kommt jedoch ein LEERSCHLAG.

Wenn dies gemacht wird, sollte jeder ircDDBGateway gesteuerte Repeater per DCS022 bzw. DCS024 und DCS030 auf den gewünschten Reflektor und Modul verlinkt werden können.

Vielen Dank an Timm, OE5STM, für diese wichtige Information.

Hoffentlich kommt einmal die Funktion, dass man alle Befehle per XLX-Befehle ausüben kann.

Für das D-STAR AUSTRIA Team

Michi OE8VIK